Sie sind hier: Presse > Presseartikel

Kontakt

DRK Ortsvereinigung Birkenau
Dr.-Johannes-
Stöhr-Straße 9
69488 Birkenau

info[at]drk-birkenau[dot]de

Blutspendetermine

Pressebericht vom Familienabend 2015

Aktive und passive Mitglieder der DRK-Ortsvereinigung Birkenau und die Kinder und Jugendlichen des Jugendrotkreuz (JRK) kamen am vergangenen Samstag zum Familienabend im Feuerwehrgerätehaus zusammen. Die Vorsitzende Michaela Jüllich freute sich an diesem Abend außer den „eigenen Leuten“ auch viele Gäste zu begrüßen, die sich dem Roten Kreuz verbunden fühlen.

Einen Dank für die ehrenamtliche Arbeit in Birkenau sprach Bürgermeister Helmut Morr in seinen Grußworten aus. Ob bei Sportveranstaltungen, Ferienspielen, bei „Birkenau macht blau“ und vielen anderen Ereignissen in der Gemeinde - das Team des DRK und JRK sei immer im Einsatz. Vor so viel Engagement zog Morr auch im Namen des Gemeindevorstandes sprichwörtlich den Hut.

Ehrungen

Ehrungen des Jugendrotkreuzes:

  • Fünf Jahre sind Bianca Schmitt und Magdalena Wettberg dabei
  • für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Timo Bunscheit geehrt
  • und seit 40 Jahren ist Michaela Jüllich dem JRK treu

Ehrungen der passiven Mitglieder:

  • Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Clara Kadel, Martin Hörl,
    Karl Peter Klein und Thorsten Fedler geehrt.
  • Für 40 Jahre bedankte sich das DRK bei Dr. Wolf-Dieter Becker,
    Jutta Gühler und Helma Hoffmann.
  • Bereits seit 60 Jahren untersützt Helga Müller das Birkenauer Rote Kreuz.

Tadellose Zusammenarbeit

Gemeindebrandinspektor Lars Himmel bescheinigte dem DRK eine tadellose Zusammenarbeit bei allen Einsätzen. Gemeindevorstandsmitglied Alice Schäfer und Ortsvorsteher der Kerngemeinde Bernd Brockenauer waren ebenso wie der Wehrführer der Feuerwehr Jan Hofmann und sein Stellvertreter Florian Schneider anwesend. Die Johanniter-Unfall-Hilfe wurde durch Ralf Kinscherf verrteten, der die gute Zusammenarbeit mit dem DRK lobte. Mitglieder des DRK Kreisvorstandes sowie Kreis- und Landesleiter fanden ebenfalls den Weg nach Birkenau.

Bei aller Vorfreude auf diesen Abend wurden auch die Schattenseiten der vergangenen Wochen nicht vergessen. Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen mussten und nun den Einsatz der DRK-Helfer benötigen, waren ebenso ein Thema wie die Terroranschläge in Frankreich.

Gewinne aus der Tombola

Nachdem das JRK die Gäste mit einem Singspiel unterhalten hatte, wurden sowohl Mitglieder des JRK für ihr Engagement, als auch passive Mitglieder geehrt, die durch ihre finanzielle Unterstützung zur Arbeit des DRK beitragen. Nach dem Motto „Einsatz wird belohnt“ durften sich die Vorstandsmitglieder, die Aktiven und die JRK-ler anschließend über ein kleines Präsent freuen. Selbstverständlich gingen auch die freiwilligen Helfer, die die Arbeit des Roten Kreuzes tatkräftig unterstützen, nicht leer aus: So warteten Gewinne aus der Tombola, die von der Birkenauer Geschäftswelt gestiftet wurden.

Freuen konnte sich auch, wer bei der Sonderverlosung dabei war: Ein Relaxstuhl, eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Stuttgart mit Übernachtung sowie ein Weihnachtsbaum - gebracht vom DRK, geschmückt vom JRK - fanden glückliche Gewinner. Eine Bildershow, die allen einen Einblick in die Aktivitäten in diesem Jahr vermittelte, rundete diesen Abend ab.

Artikel aus der Odenwälder Zeitung vom 27.11.2015